Daniela Menke
Gesch├Ąftsf├╝hrerin StJR HF e.V.

>>mehr zum Stadtjugendring

HerfOrte - Ein Internetangebot von und f├╝r Herforder Kinder

Beschreibung
Hinter dem Wortspiel HerfOrte, das aus den Worten "Herford" und "Orte" besteht, verbirgt sich ein virtueller, interaktiver Kinder- und Jugendstadtplan von und f├╝r Herforder Kinder und Jugendliche im Alter von ca. sechs bis 14 Jahren. Der Stadtplan umfasst alle f├╝r diese Zielgruppe interessanten, spannenden oder wichtigen Orte rund um die Bereiche Schule und Bildung, Kultur, Freizeit, Sport und Beratung.
Die Seite soll 2013 nach einem kompletten Relaunch in neuem Design und mit erweiterten Nutzungsm├Âglichkeiten als qualitativ hochwertiges Internet-Beteiligungs-Angebot des Stadtjugendringes Herford e.V. f├╝r Herforder Kinder und Jugendliche online gehen. Das Besondere an der HerfOrte-Seite ist, dass sie nicht ausschlie├člich von Erwachsenen, sondern in erster Linie von Herforder Kindern und Jugendlichen selbst gestaltet wird. Als StadtplanerInnen, ReporterInnen, ForscherInnen oder Kinderexperten entdecken interessierte Kinder und Jugendlichen ihre Stadt, sie recherchieren, fotografieren, interviewen, testen oder beurteilen, sie nehmen an Veranstaltungen teil und verarbeiten ihre Eindr├╝cke, ihre Talente oder ihre Recherchen in Form von Text, Bildern, Filmen oder Tondokumenten im Netz und lassen so wieder andere Kinder und Jugendliche daran teilhaben.
Neben dem Stadtplan soll die Seite folgende Hauptbereiche umfassen:

1. Einen interaktiven Blog-Bereich
Hier k├Ânnen interessierte Gruppen (Schulklassen, Jugendzentrum-Cliquen etc.) selber und eigenverantwortlich ganz frei gestalten mit Fotos und Textbeitr├Ągen.


2. Einen Veranstaltungskalender

Hier k├Ânnen alle f├╝r Kinder und Familien interessanten Veranstaltungen eingetragen werden.

3. BETRIFFT ÔÇô die jugendpolitische Informationsseite
Politische Entscheidungen, Entwicklungen in der Stadt, stadtplanerische Vorhaben aber auch ├╝bergeordnete Themen wie Datenschutz oder Bundestagswahlen und eben all das, was Kinder betrifft, wird hier f├╝r Kinder verst├Ąndlich und kurzweilig pr├Ąsentiert.

4. Eine Online-Anlaufstelle zur e-Partizipation

Hier haben Kinder die M├Âglichkeit, online Fragen zu stellen, eigene Anregungen zu posten und ihre Meinung zu ihrer Stadt und ihrem Stadtteil und ganz bestimmten Themen kund zu tun.